ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 19

Friedrich Wilhelm Hauck

Friedrich Wilhelm Hauck war ein deutscher General der Artillerie im Heer der Wehrmacht. Nach dem Zweiten Weltkrieg wandte er sich der Militärgeschichte zu.

Georg Hauck

Johann Georg Hauck war ein hessischer Politiker und Abgeordneter der 2. Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen. Georg Hauck war der Sohn des Bauern Johann Nikolaus Hauck 1822–1908 und dessen Frau Maria Margaretha, geborene Merkel 1829–19 ...

Gerhard Hauck

Gerhard Hauck studierte zunächst Wirtschaftswissenschaft, dann Soziologie und Ethnologie an den Universitäten Freiburg und Heidelberg und wurde 1965 mit einer Arbeit über Politische Führungsschichten in den neuen Staaten Schwarz-Afrikas am Instit ...

Guido Hauck

Guido Hauck besuchte das Heilbronner Gymnasium und später das Gymnasium in Stuttgart. Ab 1863 besuchte er die polytechnische Oberschule in Stuttgart, danach die Universität Tübingen, wo er Mathematik bei Hermann Hankel, Carl Gottfried Neumann und ...

Gustav Hauck (Pilot)

Am 1. April 1930 trat er in den Polizeidienst ein und wurde der Flughafeninspektion Wien zugeteilt. Am 3. September 1933 setzte auf einem Rundflug von Aspern über Wien über die Wiener Innenstadt in der Nähe der Minoritenkirche sein Motor aus, und ...

Gustav Hauck (Unternehmer)

Gustav Hauck war Zigarrenfabrikant und von 1890 bis 1908 Präsident der Handelskammer Heilbronn. Außerdem vertrat er im Jahr 1892 kommissarisch den wegen Zweifeln an seiner Geistesgesundheit vorübergehend vom Amt enthobenen Heilbronner Oberbürgerm ...

Hans Hauck (NS-Opfer)

Hans Hauck war ein Sohn eines algerischen Besatzungssoldaten und einer deutschen Mutter, der die meiste Zeit seines Lebens in Deutschland lebte. Er litt als Kind unter den alltäglichen Diskriminierungen wegen seiner Hautfarbe und den Hänseleien d ...

Hans Hauck (Orgelbauer)

Hans Haucks Nachname weist auf eine mögliche familiäre Herkunft aus Süddeutschland. Hans Hauck lebte in Konitz in Polnisch Preußen. 1506 baute er eine Orgel für den Frauenburger Dom und 1509 für die St. Katharinenkirche in Braunsberg, beide im Ho ...

Helger Hauck

Nach der Matura am Stiftsgymnasium Melk 1960 studierte er von 1960 bis 1967 Mathematik und Physik an der Universität Wien und promovierte anschließend zum Dr. phil. Ab 1964 war er außerdem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für medizinisc ...

Herbert Hauck

Herbert Hauck wirkte seit 1979 und bis 1996 als künstlerischer Leiter bzw. Intendant des Westfälischen Landestheaters WLT in Castrop-Rauxel. Hauck hat in seiner fast zwanzig Jahre währenden Tätigkeit für das WLT Wesentliches für die Aktivitäten u ...

Johann Jakob von Hauck

Johann Jakob von Hauck, auch Jacobus von Hauck, war Erzbischof des Erzbistums Bamberg von 1912 bis 1943.

Johann Veit Hauck

1740 Hochaltarbild hl. Katharina, Pfarrkirche hl. Katharina in Stanz Altarblatt Martyrium des hl. Veit, Pfarrkirche hl. Veit in Modriach 1709 Hochaltarbild Schutzengel mit Heiligen und Marienkrönung, Ehemalige Kapuzinerkirche hl. Schutzengel in S ...

Johannes Hauck

Hauck spielte über Jahre beim FC 08 Homburg. Der Höhepunkt seiner Karriere war ein Kurzeinsatz in der Bundesliga. In der Saison 1986/87 spielte er am 27. Spieltag bei der 0:2-Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach. Er wurde in der 86. Spie ...

Karl Hauck (Mediävist)

Karl Hauck war ein deutscher Mediävist. Er war langjähriger Direktor des Historischen Seminars und des Instituts für Frühmittelalterforschung der Universität Münster.

Karl Wilhelm Theodor Hauck

Hauck war Müller in Zirndorf und dort Gemeindevorsteher. Am 8. November 1847 rückte er für den verstorbenen Michael Herrlen in die Abgeordnetenkammer des Bayerischen Landtags nach. Er wurde als vermögend und regierungstreu beschrieben.

Leo Hauck

Hauck, dessen Vater Ziegeleibesitzer war, besuchte zunächst das Melanchthon-Gymnasium Nürnberg, wurde aber wegen der Teilnahme bei der verbotenen Abituria dimittiert, und wechselte daher an das Gymnasium Erlangen, wo er 1893 sein Abitur machte. E ...

Ludwig Hauck

Ludwig Hauck war Inhaber der Zigarrenfabrik Joh. Ludw. Reiner in Heilbronn sowie Vorsitzender der Handelskammer Heilbronn, später deren Ehrenvorsitzender.

Mike Hauck

Mike Hauck ist ein ehemaliger britischer Sprinter, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hatte. Bei den British Commonwealth Games 1970 in Edinburgh erreichte er im Einzelbewerb das Halbfinale, wobei er im Viertelfinale mit 46.75 s seine ...

Otto Hauck

Otto Hauck ist ein deutscher Richter i. R. und Ehrenvorsitzender des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf.

Peter Hauck

Hauck studierte von 1977 bis 1981 an der PH Freiburg Mathematik und Kunsterziehung unter Erwin Wortelkamp. Nach dem Referendariat schloss er 1983 das zweite Staatsexamen für die Realschule an der PH Ludwigsburg ab. Seit 1983 arbeitet er als freis ...

Philip Hauck

Hauck spielte schon sehr früh in den Jugendmannschaften des FC Erzgebirge Aue. Im Alter von 16 Jahren ging er zum VfL Wolfsburg. Mit dem VfL-Nachwuchs wurde er in der U-19-Bundesliga 2010/11 Deutscher Meister. Ein Jahr später wurde er Torschützen ...

Philipp Hauck

Philipp V. Hauck war ein hessischer Politiker und ehemaliger Abgeordneter des Landtags des Volksstaates Hessen in der Weimarer Republik. Philipp Hauck war der Sohn des Landwirts Johann Georg Hauck und dessen Frau Maria Katharina geborene Desch. E ...

Pierre Hauck

Hauck studierte zunächst von 1997 bis 2001 Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, wo er sein erstes Juristisches Staatsexamen ablegte. In dieser Zeit war er als studentische Hilfskraft bei Walter Gropp tätig. Dieser war auch ...

Rainer Hauck

Hauck kam 1993 als Jugendlicher zum 1. FC Kaiserslautern und spielte ab 1997 für dessen Amateure. In der Saison 2000/01 stand der Abwehrspieler im Profikader des FCK und absolvierte unter Trainer Andreas Brehme, der in dieser Zeit einige junge Sp ...

Rudolf Hauck

Hauck, der evangelischen Glaubens war, wurde als Sohn eines Arbeiters geboren. Nach dem Volksschulabschluss 1938 begann er eine Ausbildung zum Industriekaufmann, die er 1941 mit der Gehilfenprüfung beendete. Anschließend wurde er als Reichsangest ...

Sebastian Hauck

In seiner Jugendzeit spielte Hauck beim inzwischen aufgelösten VfB Leipzig und bis 2007 beim FC Sachsen Leipzig. Bevor Hauck 2008 zum SSV Markranstädt wechselte, kam er bei Sachsen Leipzig noch in der Reservemannschaft zum Einsatz. 2009 wurde die ...

Sigmund Hauck

Die Abtei Oberzell wurde im 17. Jahrhundert häufig in Mitleidenschaft gezogen. Zwischen 1631 und 1634 besetzten die protestantischen Schweden das katholische Würzburg und der Oberzeller Prälat Leonhard Frank musste fliehen. Die Klostergebäude und ...

Stephan Hauck

Stephan "Hugo" Hauck ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler. Er spielte in der Handball-Bundesliga zuletzt bei dem VfL Hameln. Früher lief er auf der Rückraumposition Mitte auf. Haucks Spezialität ist die Fähigkeit, beidhändig stark zu werf ...

Theobald Hauck

Er wurde im pfälzischen Maxdorf geboren und besuchte 1912–1919 die Oberrealschule in Ludwigshafen am Rhein. 1919 bis 1921 studierte Hauck bei Wilhelm Gerstel an der Kunstakademie Karlsruhe. Ab etwa 1920 begann er sein eigenständiges künstlerische ...

Thomas Johannes Hauck

Thomas Johannes Hauck ist ein deutscher Schriftsteller, Bühnenautor, Designer, Schauspieler, Filmemacher und bildender Künstler.

Thomas von Hauck

Während seines Studiums wurde er 1841 Mitglied der Burschenschaft Germania Würzburg. Hauck war bayerischer Bezirksamtmann in Markt Scheinfeld Mittelfranken und ab 1879 Oberstaatsanwalt am Königlichen Verwaltungsgerichtshof in München. Er war Mitg ...

Uwe Hauck

Hauck studierte von 1990 bis 1995 Computerlinguistik und Künstliche Intelligenz an der Universität Osnabrück. Er schloss das Studium mit dem Magister Artium ab und war danach bei mehreren IT Unternehmen als Softwareentwickler tätig. 2015 bekam Ha ...

Walter Hauck (SS-Mitglied)

Walter Hauck war ein deutscher Offizier der Waffen-SS und Kriegsverbrecher. Wegen seiner führenden Rolle beim Massaker von Ascq wurde er 1949 in Frankreich zum Tode verurteilt, 1957 aber freigelassen.

Walter Hauck (Sänger)

Nach dem Abitur an der Oberrealschule Ludwigshafen begann Hauck zunächst ein Studium an der Technischen Hochschule Darmstadt, bevor er 1932 für vier Jahre ein Musik-Studium an der Hochschule für Musik in Berlin aufnahm, wo er Schüler von Julius v ...

Wilhelm Philipp Hauck

Als Sohn eines wohlhabenden Mechanikers absolvierte er ein technisches Studium und wurde Mechaniker und Elektrotechniker. Während seines Studiums wurde er 1868 Mitglied der Burschenschaft Arminia Wien. Er wurde ein Anhänger Georg von Schönerers. ...

Erich Haucke

Erich Haucke, fälschlich auch häufig Erich Hau k e geschrieben war ein deutscher Politiker und SA-Führer, zuletzt im Rang eines SA-Brigadeführers.

Gert Haucke

Gert Haucke gab sein Bühnendebüt 1947 unter Boleslaw Barlog am Schillertheater in Berlin, wo er bis 1951 beschäftigt blieb. Weitere Bühnenstationen waren Hamburg, Buenos Aires und Lübeck. Daneben arbeitete Haucke als Nachrichtensprecher beim RIAS ...

Ludwig Haucke

Hauch besuchte die Bürgerschule, erlernte danach den Beruf des Gärtners und war von 1892 bis 1904 in diesem Beruf tätig. 1896 wurde er Mitglied im Allgemeinen Deutschen Gärtnerverein, 1898 Mitglied der SPD. Von 1897 bis 1904 war er Zahlmeister un ...

Michael Haucke

Haucke gab in der Saison 2004/05 seinen Zweitligaeinstand im Trikot des TuS Jena. 2006 wechselte er für zwei Jahre zum Regionalligisten BiG Gotha und stand von 2009 bis Februar 2010 dann in Diensten der BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06. In der ...

Volker Haucke

Volker Haucke ist ein deutscher Biochemiker und Zellbiologe. Er ist Direktor am Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie Berlin und Professor für Molekulare Pharmakologie am Institut für Pharmazie an der Freien Universität Berlin.

Ambrosius Haude

Johann Ambrosius Haude war ein Buchhändler und Verleger. Er war der Begründer und Herausgeber der Berlinischen Nachricht von Staats- und gelehrten Sachen, die später als Spenersche Zeitung zu den beiden größten und wichtigsten Zeitungen in Berlin ...

Jan Haude

Jan Haude ist ein deutscher Politiker. Von Februar 2011 bis Februar 2015 war der Landesvorsitzende der niedersächsischen Grünen.

Didier Haudepin

Didier Haudepin ist ein französischer Bühnen- und Filmschauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmarchitekt.

Joseph Meunier d’Haudimont

D’Haudimont wurde 1751 in Paris geboren und einige Jahre später zum Chorknaben an der Saint-Eustache-Kirche. In Soissons wurde er zum Seminaristen, bevor er im Alter von 19 Jahren nach Paris zurückkehrte, dem Chor von Notre-Dame beitrat und beim ...

André-Georges Haudricourt

André-Georges Haudricourt war ein französischer Geograph, Botaniker, Anthropologe und Linguist. A G. Haudricourt verbrachte seine Kindheit in der Picardie. Er erhielt sein Baccalauréat im Jahr 1928, ein Diplom des Institut national agronomique Na ...

Clemens Haudum

Clemens Haudum ist ein österreichisch-deutscher Gesangspädagoge, Chorleiter und künstlerischer Leiter des Tölzer Knabenchors.

Lukas Haudum

Lukas Haudum ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit 2019 beim EC KAC in der Erste Bank Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Stefan Haudum

Nach sechseinhalb Jahren bei BW Linz wechselte Haudum im Jänner 2019 zum Bundesligisten LASK, bei dem er einen bis Juni 2021 laufenden Vertrag erhielt. Im März 2019 debütierte er für den LASK in der Bundesliga, als er am 20. Spieltag der Saison 2 ...

Alois Haueis

Alois Haueis wurde als Sohn von Josef und Magdalena Haueis, wohlhabenden Gastwirten von Beruf, geboren. Nachdem er die Volksschule beendet hatte, erhielt er Privatunterricht. Als junger Mann lebte Haueis einige Jahre in der norditalienischen Prov ...

Albert Haueisen

Albert Haueisen) war ein deutscher Maler. Er war ein Spätimpressionist, lehrte an der Kunstakademie Karlsruhe und war Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler.