ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 372

Ben Haemhouts

Im Alter von 8 Jahren begann Haemhouts eine musikalische Ausbildung am Euphonium an der städtischen Musikschule Willebroek. Neun Jahre später folgte ein Posaunenstudium am Lemmens-Institut in Leuven. Als Soloposaunist spielte er bei den Bamberger ...

Erik Haemmerli

Erik Haemmerli ist 1967 in Zürich geboren und der Neffe von Professor Urs Peter Haemmerli. 2007 zeigte der Dokumentarfilm Sieben Mulden und eine Leiche seines Bruders Thomas Haemmerli, wie die beiden Brüder die Wohnung ihrer Messiemutter ausräume ...

Thomas Haemmerli

Haemmerli studierte von 1984 bis 1986 Jurisprudenz und ab 1987 Philosophie an der Universität Zürich. 1988 gründete er das Zürcher Stadtmagazin Nizza und arbeitete dort bis 2001 als Kolumnist und Filmkritiker. Von 1994 bis 1998 arbeitete er beim ...

Konrad Haemmerling

Konrad Haemmerling absolvierte eine Schauspielerausbildung bei Max Martersteig in Köln. Anschließend studierte er an den Universitäten Köln und Bonn; danach lebte er als freier Schriftsteller in München, später in Berlin. Er war Mitarbeiter der K ...

Oskar Haempel

Oskar Haempel war ein österreichischer Hydrobiologe. Haempel wirkte seit 1908 an der Landwirtschaftlich-chemischen Versuchsanstalt Wien als Fischereibiologe. Ab 1910 war er Dozent für Landwirtschaft an der Wiener Hochschule für Bodenkultur und le ...

Anton de Haen

Anton de Haen ; † 3. September 1776 in Wien "auf der Wieden") war ein niederländisch-österreichischer Arzt, der als erster Vorstand der Medizinischen Klinik an die Wiener Universität berufen wurde.

Eugen de Haën

Eugen de Haen studierte in Wiesbaden bei Fresenius und später in Heidelberg bei Bunsen Chemie. 1856 promovierte er in Heidelberg. 1862 heiratete Eugen de Haen in Hainholz bei Hannover die Tochter des Försters Georg Heinrich Ernst Schroeder aus Os ...

Jan den Haen

Jan Jansz den Haen war ein niederländischer Vize-Admiral. Jan de Haen war der Sohn eines Messerschmieds und wurde von seiner Mutter zu ihrem Bruder Cornelis Hola, der Kapitän der Admiralität in Amsterdam war, geschickt um als Schreiber Administra ...

Ernst Haenchen

Ernst Haenchen wuchs als jüngster Sohn eines Verwaltungsbeamten zusammen mit seinen beiden Geschwistern in der westpreußischen Kreisstadt Czarnikau auf. 1914 begann er ein Theologiestudium an der Friedrich-Wilhelm-Universität Berlin, das er noch ...

Fritz Haenchen

Fritz Paul Haenchen war ein deutscher Gartenbauinspektor. Haenchen veröffentlichte zahlreiche Bücher, insbesondere zu Rosen. Von 1947 bis 1972 war er Mitinhaber und Geschäftsführer der Firma Victor Teschendorff, einer Baum- und Rosenschule, und w ...

Hartmut Haenchen

Hartmut Haenchen wurde 1943 während des Zweiten Weltkriegs als Sohn des Gartenbauinspektors Fritz Haenchen und dessen Frau Eva, Tochter des Rosenzüchters Victor Teschendorff, in Dresden geboren. Von 1953 bis 1958 war Haenchen unter Kreuzkantor Ru ...

Karl Ludwig Haenchen

Karl Ludwig Haenchen war ein deutscher Fotograf, Fernsehproduzent und Schlagertexter und -komponist. Haenchen studierte zunächst Geschichte und Sport für das Lehramt, wandte sich dann aber der Fotografie zu, in der er Autodidakt war. Etwa 1930 er ...

Gert Haendler

Gert Otto Haendler war ein deutscher evangelischer Theologe, Hochschullehrer für Kirchengeschichte, besonders der Patristik und frühmittelalterlichen Theologie, Dekan einer Theologischen Fakultät und Autor kirchengeschichtlicher Fachbücher.

Otto Haendler (Theologe)

Otto Haendler war ein Sohn von Wilhelm Haendler 1863–1938, Pfarrer in Löwenhagen und Bromberg, danach Superintendent von Potsdam und zuletzt Generalsuperintendent von Berlin-Land. Otto Haendler studierte von 1909 bis 1913 in Berlin und Tübingen T ...

Karl Paul Haendly

Karl Paul Haendly publizierte 1927 eine Geschichte des Kreises Grevenbroich, die dank ihrer Materialfülle bis heute ein wichtiges Instrument für die heimatgeschichtliche Forschung darstellt. Er war anschließend 1930 bis 1934 Bürgermeister in Ding ...

Aloysius Haene

Haene wurde am 2. April 1939 für die Bethlehem Mission Immensee zum Priester geweiht. Am 28. März 1947 wurde er zum Apostolischen Präfekten von Fort Victoria in Simbabwe ernannt. Am 25. Juni 1950 wurde er mit Erhebung der Apostolischen Präfektur ...

François D’Haene

François D’Haene ist ein französischer Berg- und Ultramarathonläufer. D’Haene war 2014 und 2017 Gesamtsieger der Ultra-Trail World Tour

Erich Haenel von Cronenthal

Ferdinand Erich Haenel von Cronenthal ; † 6. Juli 1906 in Eberswalde) war ein deutscher Verwaltungsjurist.

Eike Haenel

Eike Haenel war ein deutscher Brauchtumskundler und -sammler. Er war Gründer und Künstlerischer Leiter des pommerschen Tanz- und Folkloreensembles "Ihna". Beruflich war er bis zu seiner Pensionierung Leiter des Kultur- und Freizeitamtes in Erlangen.

Feodor von Haenel

Haenel heiratete am 2. Januar 1845 in Posen Amalie Fischer 1816–1895. Das Paar hatte mehrere Kinder: Georg 1845–1918, preußischer Generalleutnant ⚭ 1870 Rosalie Hentschel von Gilgenheimb 1848–1899 ⚭ 1903 Marie, verwitwete von Aulock, geborene von ...

Günther Haenel

Haenel war im Ersten Weltkrieg als Artillerie-Leutnant eingerückt und wurde nach seiner Rückkehr aus dem Krieg Schauspieler und Regisseur. Sein erstes Engagement führte ihn 1921 zum Frankfurter Künstlertheater von Adam Kuckhoff, an dem experiment ...

Helmut Haenel

Helmut Haenel war ein deutscher Veterinärmediziner, Mikrobiologe und Ernährungswissenschaftler. Er wirkte von 1964 bis 1981 und von 1990 bis 1991 als Direktor des Zentralinstituts für Ernährung in Bergholz-Rehbrücke, das als außeruniversitäres In ...

Hubert Haenel

Hubert Haenel war ein französischer Politiker, Abgeordneter im Département Haut-Rhin und Mitglied der konservativen Partei UMP.

Karl Moritz Haenel

Karl Moritz Haenel war ein deutscher Baumeister, er arbeitete in der staatlichen sächsischen Bauverwaltung als Baubeamter und trug zuletzt den Titel eines Oberlandbaumeisters. Er war der Vater des Architekten Oswald Haenel.

Oswald Haenel

Oswald Haenel war der Sohn des Architekten und königlich-sächsischen Oberlandbaumeisters Karl Moritz Haenel 1809–1880. Von Oktober 1865 bis März 1869 studierte er an der Dresdner Kunstakademie bei Hermann Nicolai. Ab 1872 bis 1882 arbeitete er ge ...

Walter Haenel

Walter Haenel studierte an den Technischen Hochschulen Braunschweig und Stuttgart Ingenieurwissenschaften. In Braunschweig schloss er sich dem Corps Teutonia und in Stuttgart dem Corps Stauffia an. 1885 trat er eine Stellung als Konstruktionsinge ...

Wilhelm Haenel

Wilhelm Walter Ernst Haenel ; † 20. Juli 1967) war ein deutscher Ingenieur und während der NS-Zeit in führender Position an den "wilden Arisierungen" im Salzkammergut beteiligt.

Yannick Haenel

Als Sohn eines Militärs geboren, verbringt Haenel einige Zeit in Subsahara-Afrika und besucht später drei Jahre lang die Prytanée national militaire in La Flèche, eine Kaderschmiede Frankreichs. Später schildert der Autor in seinem ersten Roman L ...

Arjan Haenen

Arjan Haenen spielte in den Niederlanden beim Bevo HC Panningen, mit dem er am EHF-Pokal und am Europapokal der Pokalsieger teilnahm. 2009 wechselte der 1.80 Meter große Rechtsaußen nach Deutschland zur HSG Handball Lemgo, einer Spielgemeinschaft ...

Robert Haener

Robert Haener war ein Schweizer Berufsoffizier. Rober Haener erlangte 1944 das Lizenziat in Rechtswissenschaften an der Universität Bern. 1946 wurde er Instruktionsoffizier. Von 1972 bis 1973 war er als Brigadier Stabschef des französischsprachig ...

Ross Haenfler

Straight Edge. Hardcore Punk, Clean Living Youth, and Social Change. Rutgers University Press, New Brunswick 2007, ISBN 978-0-8135-3852-5. Goths, Gamers, & Grrrls. Deviance and Youth Subcultures. Oxford University Press, New York 2010, ISBN 978-0 ...

Peter Haenger

Peter Haenger studierte Geschichte, Soziologie und Ethnologie an der Universität Basel. Seine Lizentiatsarbeit schrieb er 1989 über Die Basler Mission im Spannungsbereich afrikanischer Integrationsversuche und europäischer Kolonialpolitik unveröf ...

Martin Haenichen

Seine berufliche Laufbahn als Pilot begann Haenichen am 1. Mai 1927 bei der Firma Junkers & Co. In den Jahren 1929 und 1930 war er für die persische Regierung als Pilot tätig. 1931 nahm er an der Luftfahrtwerbung Hayo Folkerts als Pilot einer Jun ...

Siegfried Haenicke

Haenicke wurde von der sowjetischen Besatzungsmacht am 20. Juli 1945 verhaftet. Von September bis Oktober 1945 war Haenicke Leiter der deutschen Selbstverwaltung der Inhaftierten im sowjetischen NKWD-Speziallager Nr. 1 Mühlberg. Sein Nachfolger a ...

Erich Haenisch

Erich Haenisch war ein deutscher Sinologe, Mongolist und Mandschurist. Er war Schüler von Wilhelm Grube.

Fedor Haenisch

George Fedor Haenisch war ein deutscher Radiologe. Der Architektensohn studierte Medizin an der Universität Straßburg. Er wurde 1901 approbiert und promoviert, arbeitete anschließend als Hochschulassistent in Kiel und Straßburg. 1906 wurde er Vol ...

Konrad Haenisch

1893 wurde Haenisch wegen "sozialdemokratischer Umtriebe" mit einem Mitschüler der Suizid verübte in Greifswald vom Gymnasium verwiesen und in eine Nervenheilanstalt eingewiesen. Im Jahre 1894 begann er einer Buchhändlerlehre in Leipzig und nahm ...

Walter Haenisch

Walter Haenisch) war ein deutscher Anglist, Literaturwissenschaftler, Marxforscher, Mitarbeiter an der ersten Marx-Engels-Gesamtausgabe 1932–1935, Emigrant in der Sowjetunion, und Opfer des Stalinismus. Haenisch wurde am 16. Juni 1938 hingerichte ...

Wolf Haenisch

Haenisch wurde 1908 als Sohn des Sinologen Erich Haenisch geboren. Er besuchte das Gymnasium in Salzwedel, das Berlinische Gymnasium zum Grauen Kloster und die Thomasschule zu Leipzig. Sein Abitur legte er 1927 ab. Danach studierte er Japanologie ...

Karl Haenlein

Haenlein war ein Sohn des späteren bayerischen Ministerialrats August Haenlein in München und seiner Frau Minna, geb. Gombart aus Augsburg. Nach dem Besuch des humanistischen Gymnasiums in München studierte er Rechtswissenschaften in München und ...

Paul Haenlein

Paul Haenlein war der Sohn des Mainzer Schiffskapitäns Johann Baptist Haenlein und dessen Ehefrau Wilhelmine, geborene Poirez. Die Familie betrieb seit 1764 ein Fisch-Export-Geschäft. Nach Anschluss der Realschule und einer abgebrochenen Modellti ...

Stefan Haenni

Haenni besuchte die Schule für Gestaltung in Bern und studierte an der Universität Bern und der Université de Fribourg Kunstgeschichte, Psychologie und Pädagogik. Sein künstlerisches Schaffen erreichte in den 1980er Jahren mit der Porträtmalerei ...

Ben Haenow

Von Beruf ist Ben Haenow Transportfahrer und lebt in Croydon im Süden Londons. Als er 15 Jahre alt war, begann er in Bands zu singen. Mit seinem Bruder gründete im Alter von 22 Jahren die Rock-and-Roll-Band Lost Audio. Mit der Band gingen sie auc ...

Alfred Haensch

Alfred Haensch studierte an der Dresdner Kunstakademie von 1900 bis 1906 und von 1915 bis 1919, und zwar ab 1903 im Malsaal von Oskar Zwintscher, 1906 im Meisteratelier von Gotthardt Kuehl und von 1915 bis 1919 im Atelier von Robert Sterl. Seine ...

Delle Haensch

Gerhard "Delle" Haensch war ein deutscher Jazz- und Unterhaltungsmusiker, der auch als Arrangeur und Filmkomponist hervorgetreten ist. Er arbeitete auch unter den Pseudonymen Manuel Landy und Tim Safir.

Günther Haensch

Haensch machte 1941 in München Abitur und war für den Rest des Krieges, zuerst im Reichsarbeitsdienst, ab 1942 in der Wehrmacht, Dolmetscher und Sprachlehrer für Französisch überwiegend im besetzten Frankreich. Er erlebte das Kriegsende in der Sc ...

Heribert Haensch

Haensch bestritt 14 Länderspiele von 1928 bis 1929. Er trat 1928 und 1929 bei Weltmeisterschaften an. Dabei erreichte er 1928 in Stockholm im Doppel mit dem Ungarn Dániel Pécsi das Halbfinale. Mit der deutschen Mannschaft belegte er 1928 Platz si ...

Herrmann Haensch

Herrmann Haensch war bei Wilhelm Langhoff in die Mechanikerlehre gegangen. Nach der Lehre ging Herrmann Haensch auf Gesellenwanderschaft und arbeitete u. a. für Hofmann Paris und Ross & Co London. Zurück in Berlin gründete Herrmann Haensch eine W ...

Rudolf Haensch

Rudolf Haensch ist ein deutscher Althistoriker und Epigraphiker. Nach dem Abitur in Mönchengladbach studierte Rudolf Haensch seit 1978 in Köln und Bonn die Fächer Geschichte und Deutsch; 1985 schloss er das Studium mit dem Ersten Staatsexamen ab ...

Walter Haensch

Walter Haensch war ein deutscher SS-Obersturmbannführer, der als Kommandeur des Sonderkommandos 4b der Einsatzgruppe C führend am Mord an den Juden in der besetzten Ukraine beteiligt war. Haensch wurde 1948 im Einsatzgruppen-Prozess zum Tode veru ...