ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 68

Nicolas Heinrich

2019 wurde Nicolas Heinrich Dritter der Cottbuser Bundesliga Etappenfahrt für Junioren; bei der nationalen Junioren-Meisterschaft im Einzelzeitfahren belegte er ebenfalls Rang drei. Auf der Bahn wurde Heinrich Junioren-Europameister in der Einerv ...

Nikolaj Heinrich

Nikolaj Heinrich wurde in seiner Jugend zum Fischer ausgebildet, besuchte die Skipperschule und wurde beruflich Fischer. 1979 wurde er Hauptverwaltungsmitglied der Fischer- und Jägerorganisation KNAPK, deren Vorsitzender er 1981 wurde. 1975 trat ...

Olaf Heinrich

Olaf Heinrich ist ein deutscher Politiker und seit 2008 der 1. Bürgermeister der Stadt Freyung. Seit dem Jahr 2003 gehört er dem Bezirkstag von Niederbayern an, im Oktober 2013 wurde er zum Bezirkstagspräsidenten gewählt. Damit war der jüngste Be ...

Paridom Gottlob Heinrich

Paridom Gottlob Heinrich war ein deutscher Geometer und Ingenieur. Bekannt ist er vor allem für seine topografischen Karten und Stadtpläne von Hamburg.

Patrick Heinrich

Patrick Heinrich entschloss sich bereits mit 16 Jahren zu dem Beruf Schauspiel, als er erste Berührungen im Fach Darstellendes Spiel in seiner Schule in Falkensee machte. Es folgte privater Schauspielunterricht und eine dreijährige Schauspielausb ...

Paul Heinrich (Admiral)

Preußische Dienstauszeichnung Friedrich-August-Kreuz I. Klasse Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern Ritterkreuz des Greifenordens Bayerischer Militärverdienstorden III. Klasse mit der Krone und Schwertern Kommand ...

Paul Heinrich (Dichter)

Paul Heinrich ist ein deutscher Dichter. Sein bürgerlicher Name ist Christoph Heemann. Er wird der Generation der Pop-Literaten zugerechnet, obwohl er später als diese Autoren geboren und stilistisch eher an der deutschen Songwriter-Szene der "Nu ...

Peter Heinrich (Chirurg)

Peter Heinrich wurde in der Provinz Niederschlesien als Sohn eines Keramikers und einer Kindergärtnerin geboren. Am Ende des Zweiten Weltkriegs flüchtete die Familie nach Nossen in Sachsen. Peter Heinrich legte dort 1949 sein Abitur ab. Danach st ...

Peter Heinrich (Politiker, 1890)

Peter Heinrich war ein rumänischer Politiker und Abgeordneter in den Parlamenten des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen und des Königreichs Rumänien.

Peter Heinrich (Politiker, 1948)

Peter Heinrich besuchte von 1954 bis 1964 die Polytechnische Oberschule in Frauenstein. Nach der darauf folgenden Lehre als Schmied war er acht Jahre als Elektroschweißer im Stahlbau Reichenau tätig. Es folgten eineinhalb Jahre Grundwehrdienst. N ...

Peter Heinrich (Psychologe)

Peter Heinrich ist pensionierter Professor für Psychologie an der ehemaligen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin, deren Rektor er von 1999 bis 2007 war. Sein Fachgebiet ist die Sozialpsychologie mit den Schwerpunkten Organisatio ...

Peter Heinrich (Schauspieler)

Peter Heinrich erhielt seine schauspielerische Ausbildung in Heidelberg und hatte Engagements am Residenztheater in München und am Berliner Schillertheater. Mitte der 1980er Jahre kam Heinrich nach Hamburg, wo er zunächst am Theater im Zimmer und ...

Placidus Heinrich

Placidus Heinrich OSB war ein deutscher Benediktinermönch im Kloster St. Emmeram, Regensburg. Er betätigte sich als Naturforscher mit besonderem Augenmerk auf Meteorologie.

Reinhard Heinrich (FuSballspieler)

Heinrich gehörte Blau-Weiß 90 Berlin an, für den Verein er als Stürmer von 1938 bis 1940 in der Gauliga Berlin-Brandenburg, in einer von zunächst 16, später auf 23 aufgestockten Gauligen zur Zeit des Nationalsozialismus als einheitlich höchste Sp ...

Reinhart Heinrich

Reinhart Heinrich war ein deutscher Biophysiker. Er wirkte ab 1979 als Dozent sowie von 1993 bis zu seinem Tod als Professor für theoretische Biophysik an der Humboldt-Universität zu Berlin und gilt als Mitbegründer der Systembiologie. Seine wich ...

Rudolf Heinrich (Bühnenbildner)

Rudolf Heinrich absolvierte von 1946 bis 1948 die Malklasse Burg Giebichenstein in Halle bei Charles Crodel, Max Elten und anderen. Im Anschluss daran war er 1948 Bühnenbildassistent in Leipzig. Von 1950 bis 1959 arbeitete er am Landestheater Hal ...

Rudolf Heinrich (Bürgermeister)

Der Sohn eines Botenmeisters besuchte in Crossen an der Oder, heute Krosno Odrzańskie, die Schule und war dort anschließend am Kreisgericht beschäftigt. Ab dem 20. Februar 1863 war er als Berufssoldat tätig und wurde 1873 als Invalide aus dem Die ...

Siegfried Heinrich

Siegfried Heinrich ist künstlerischer Leiter des Festspielchores der Hersfelder Festspiele, des Marburger Konzertchores, des Frankfurter Konzertchores, der Internationalen Bachtage in Hessen und Thüringen sowie der Bad Hersfelder Opernfestspiele ...

Sigi Heinrich

Sigi Heinrich absolvierte ein Sportstudium an der Technischen Universität München. Er ist ehemaliger Sportlehrer, Kunstturner und Volleyballtrainer. Acht Jahre lang arbeitete er als Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung und wechselte 1989 zum ne ...

Tim Heinrich

Heinrich, der für den WSV Schmiedefeld startet, begann bereits im Kindesalter 2001 mit dem Skispringen. Gut neun Jahre später verbesserte er kontinuierlich seine Leistungen bei Juniorenspringen und gewann im Dezember 2010 erstmals ein Springen im ...

Udo Heinrich

In seiner Jugend, die er am Niederrhein verbrachte, ist sein Talent erstmals öffentlich erkannt und mit einem ersten Preis der Stadt Wesel für seine Tusche-Federzeichnungen prämiert worden. Nicht zuletzt diese frühe Auszeichnung hat ihn motiviert ...

Ulrich Heinrich

Ulrich Heinrich war selbstständiger Landwirtschaftsmeister und bewirtschaftete seinen eigenen Betrieb in Neuenstein. Er war vom 18. Februar 1987 bis 2005 fünf Wahlperioden Mitglied des Deutschen Bundestages und wurde über die Landesliste der FDP ...

Walter Heinrich

Walter Adolf Franz Heinrich war ein sudetendeutscher Nationalökonom, Soziologe und Politiker mit zunächst österreichisch-ungarischer bzw. tschechoslowakischer und schließlich österreichischer Staatsbürgerschaft. Er war einer der intellektuellen F ...

Wilhelm Heinrich (Ingenieur)

Der Sohn des Hofbesitzers Peter Heinrich und der Katharina Quast erlangte das Abitur an der Oberrealschule vor dem Holstentor in Hamburg. Anschließend studierte er Bauingenieurwesen an der Technischen Hochschule Hannover. 1902 wurde er Mitglied d ...

Wilhelm Heinrich (Jurist)

Wilhelm Heinrich war ein deutscher Jurist und Politiker. Der promovierte Jurist Wilhelm Heinrich arbeitete ab 1908 als Jurist und Notar. Ab 1908 gehörte der Freisinnigen Vereinigung, dann von 1910 bis 1918 der Fortschrittlichen Volkspartei an. Ab ...

Willi Heinrich

Heinrich war von 1934 bis 1939 in einer Lebensmittelfirma angestellt. 1939 wurde er zum Arbeitsdienst eingezogen. Ab 1940 bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war er Soldat im Osten. Nach seiner Rückkehr arbeitete er wieder als kaufmännischer Ang ...

Wolfgang Heinrich (Künstler, 1928)

Wolfgang Heinrich künstlerisches Werk umfasst Aquarell, Zeichnungen, Radierungen, Linolschnitte und zahlreiche Buchillustrationen. Seit 1952 war er als Kunsterzieher in Ost-Berlin tätig. 1953 wurde er Tutor am Institut für Kunsterziehung der Humb ...

Heinrich II. (Harsefeld)

Heinrich II. der Gute war Graf an der Unterelbe. Er residierte in Harsefeld, wo er auch ein Kollegiatstift zur Bewahrung seiner Memoria gründete.

Emil Heinricher

Emil Johann Lambert Heinricher war ein österreichischer Botaniker. Er beschäftigte sich hauptsächlich mit parasitischen Samenpflanzen, besonders der Schuppenwurzen und den Misteln. Daneben publizierte er aber auch allgemeine Beiträge zur Entwickl ...

Christian Heinrich-Jaschinski

Christian Heinrich-Jaschinski, geb. Jaschinski ist seit dem 15. April 2010 Landrat des südbrandenburgischen Landkreises Elbe-Elster.

Achim Heinrichs

Heinrichs wurde an der Philipps-Universität Marburg mit der Arbeit "Sejan und das Schicksal Roms in den Annalen des Tacitus" promoviert, die 1976 erschien. Dort war er als Dozent für Fachdidaktik des Lateinischen und Griechischen tätig, wo im Okt ...

Adolf Heinrichs

Adolf Heinrichs, war von 1908 bis 1914 Regierungspräsident des Regierungsbezirkes Lüneburg in Lüneburg und von 1914 bis zum 30. April 1919 Unterstaatssekretär im Preußischen Staatsministerium, im April 1919 auch im preußischen Innenministerium in ...

Axel Erik Heinrichs

Axel Erik Heinrichs war ein finnischer Offizier, zuletzt General der Infanterie und Chef des Generalstabes der finnischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg.

Carl Friedrich Christoph Heinrichs

Heinrichs war Sohn des Pfarrers Johann Heinrich Heinrichs. Er studierte ab 1816 Theologie an der Georg-August-Universität Göttingen. Heinrichs wurde 1818 Mitglied des Corps Hannovera Göttingen. Am 2. Mai 1819 immatrikulierte er sich erneut in Göt ...

Conrad Heinrichs

Conrad Egid Heinrichs war ein deutscher Landwirt und Politiker und Abgeordneter der 2. Kammer der Landstände des Großherzogtums Hessen. Conrad Heinrichs war der Sohn des Landwirts Peter Heinrichs und dessen Ehefrau Magdalena, geborene Schöffer. H ...

Dieter Heinrichs

Heinrichs wechselte 1972 vom Bonner SC zum Bundesligateam von Rot-Weiß Oberhausen. Bei den Kleeblättern gab er sein Debüt in der Saison 1972/73 der Bundesliga, als er am dritten Spieltag beim Auswärtsspiel bei Werder Bremen in der 55. Minute von ...

Dirk Heinrichs

Dirk Heinrichs ist ein deutscher Schauspieler, Autor und aktiv in der Gewaltprävention. Als Schauspieler wurde er vor allem durch die Grimme-Preis nominierte RTL-Serie Die Sitte bekannt. Er ist Gründer von "Sprache gegen Gewalt."

Falk Heinrichs

Falk Heinrichs ist ein deutscher Politiker der SPD und war von 2012 bis 2017 Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen.

Georg Heinrichs

Georg Heinrichs ist ein deutscher Architekt und Stadtplaner. Seine wichtigsten Werke entstanden in den 1960er und 1970er Jahren in West-Berlin. Heinrichs arbeitete in einer Architektengemeinschaft mit Hans Christian Müller.

Hans Joachim Heinrichs

Hans Joachim Heinrichs war ein deutscher Textdichter, Komponist, Gastspieldirektor und Conferencier. Nach dem Abschluss der Oberrealschule begann Heinrichs mit einer dreijährigen Ausbildung bei der Staatlich genehmigten Gesellschaft zur Verwertun ...

Hans-Jürgen Heinrichs

Heinrichs wurde 1945 nach der Flucht der Mutter aus Danzig geboren und wuchs an verschiedenen Orten in Hessen und Rheinland-Pfalz auf. Er studierte von 1969 an Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie, später auch Ethnologie, in Köln un ...

Harald Heinrichs

Harald Heinrichs ist ein deutscher Soziologe. Er ist Professor für Nachhaltigkeit und Politik an der Leuphana Universität Lüneburg. Heinrichs studierte 1992 bis 1998 Soziologie, Politikwissenschaft und Wirtschaftspolitik an der Westfälischen Wilh ...

Heinz Heinrichs (Maler)

Nach seiner Schulzeit in Aachen begann Heinrichs sein Studium der Malerei zunächst an der Kunstgewerbeschule Aachen in der Klasse von Eugène Klinckenberg, wechselte aber alsbald zur Düsseldorfer Kunstakademie, die ihn maßgeblich prägte. Er vertie ...

Helmut Heinrichs

Helmut Heinrichs war ein deutscher Richter; von 1981 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1992 war er Präsident des Hanseatischen Oberlandesgerichtes in Bremen. Heinrichs studierte in Kiel Rechtswissenschaften und absolvierte sein Referendariat in ...

Heribert Heinrichs

Heribert Heinrichs war ein deutscher Pädagoge sowie Medienwissenschaftler und von 1958 bis zu seiner Emeritierung 1987 an der heutigen Universität Hildesheim tätig. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und Ehrenbürger seiner Heimats ...

Joachim Heinrichs

Joachim Heinrichs, ein Pfarrerssohn, studierte vor dem Ersten Weltkrieg mit ungewisser Zielsetzung und manchen Skrupeln Evangelische Theologie, erreichte aber noch keinen Abschluss. Am Krieg nahm er als Offizier teil und wurde infolge einer Verle ...

Johann Carl Heinrichs

Johann Carl Conrad Heinrichs ; † 19. April 1855 ebenda) war ein deutscher Pädagoge und lutherischer Geistlicher.

Johann Heinrich Heinrichs

Johann Heinrich Heinrichs war ein deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, hannöverscher Kirchenrat und Superintendent.

Johannes Heinrichs (Historiker)

Johannes Heinrichs ist ein deutscher Althistoriker. Johannes Heinrichs studierte von 1977 bis 1985 Geschichte und Klassische Philologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Januar 1985 legte er das 1. Staatsexamen ab. Bis 19 ...

Johannes Heinrichs (Jurist)

Johannes Heinrichs immatrikulierte sich 1606 als Johannes Hinricksen zum Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Rostock. Ab 1616 ist er in Lübeck als Prokurator am Niedergericht wie am Obergericht nachgewiesen. 1647 bewarb er sich be ...