ⓘ Heinrich Elkamp

                                     

ⓘ Heinrich Elkamp

Heinrich Elkamp ; † 1868 in Hamburg) war ein deutscher Komponist, Pianist, Musiklehrer und Musikkritiker.

                                     

1. Leben

Elkamp studierte bei Johann Hermann Clasing und Carl Friedrich Zelter. Er ließ sich in Hamburg nieder, wo er als Kompositionslehrer und Komponist wirkte. Seine Phantasie und Variationen op. 15 wurden 1836 von Robert Schumann in der Neuen Zeitschrift für Musik rezensiert, allerdings ließ Schumann kaum ein gutes Haar an dem Werk, und bezeichnete sie als "eine Ruine, wenn man will, für die kein Kritiker eine Regel aufstellen kann". Er komponierte ein Oratorium Paulus, das am 19. November 1835 in der Hauptkirche Sankt Michaelis sowie 1838 durch die Sing-Akademie zu Berlin aufgeführt wurde und 1836 als Klavierauszug im Druck erschien. 1837 folgte das Oratorium Die heilige Zeit. Elkamp schrieb ferner Musikkritiken in den Hamburger Nachrichten. Von 1842 bis 1851 lebte er in Sankt Petersburg, danach kehrte er nach Hamburg zurück.

                                     
  • Elkaïm, Jérémie 1978 französischer Schauspieler und Drehbuchautor Elkamp Heinrich 1812 1868 deutscher Komponist, Pianist, Musiklehrer und Musikkritiker
  • dieser Textfassung stammen u. a. von Heinrich Elkamp Günter Bialas und Wilhelm Weismann. Karl Christoph Heinrich Burmeister: Erklärung des wendischen
  • jiddischer Volkssänger El Chinchonero honduranischer Politiker und Militär Heinrich Elkamp deutscher Komponist, Pianist, Musiklehrer und Musikkritiker Francis