ⓘ Samuel Eliot (Geschäftsmann)

                                     

ⓘ Samuel Eliot (Geschäftsmann)

Samuel Eliots Vater hieß ebenfalls Samuel Eliot und war Buchhändler in Boston. Der Sohn besuchte die Boston Latin School, wo er besonders den Unterricht in klassischem Griechisch genoss. Er erhielt eine kaufmännische Ausbildung unter anderem bei Nathaniel Appleton und wurde erfolgreicher Kaufmann, ab 1769 auf eigene Rechnung. Mit Beginn des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs übersiedelte Eliot kurzfristig nach Marblehead, Massachusetts, kehrte aber bereits im März 1776 nach Boston zurück. Hier erwarb er ein beträchtliches Vermögen. Von 1798 bis 1803 war er Präsident der Bank of Massachusetts.

1814 stiftete der Harvard University anonym eine Professur für klassisches Griechisch, die erst nach seinem Tod nach ihm benannt wurde. Zehnter und bisher letzter Eliot Professor of Greek Literature war bis 2017 Albert Henrichs. Auch dem Massachusetts General Hospital stiftete Eliot bedeutende Geldsummen. Weitere wohltätige Stiftungen gehen auf Eliot zurück, erfolgten aber in aller Regel anonym.

1768 wurde Eliot in die American Philosophical Society gewählt, 1804 in die Massachusetts Historical Society und 1806 in die American Academy of Arts and Sciences.

Samuel Eliot gehörte zu den sogenannten Boston Brahmins, den einflussreichsten Bostoner Familien. 1765 heiratete er Elizabeth Barrell † 1783, eine Tochter des bekannten Kaufmanns Joseph Barrell. Zwei der drei Kinder aus dieser Ehe starben jung. 1786 heiratete Eliot Catherine Atkins 1758–1829. Aus dieser Ehe gingen sieben Kinder hervor, darunter Samuel Atkins Eliot 1798–1862. Dieser wurde Schatzmeister der Harvard University und Bürgermeister von Boston und vertrat den Bundesstaat Massachusetts im US-Repräsentantenhaus. Dessen Sohn Charles William Eliot war langjähriger Präsident der Harvard University. Das Grab von Samuel Eliot befindet sich auf dem Granary Burying Ground in Boston. Der Wert seines Nachlasses wurde auf 1.2 Millionen US-Dollar geschätzt.

                                     
  • Samuel Eliot ist der Name folgender Personen: Samuel Eliot Geschäftsmann 1739 1820 US - amerikanischer Geschäftsmann und Bankmanager Samuel Eliot Historiker
  • 1941 2016 britischer Adeliger Samuel Eliot Geschäftsmann 1739 1820 US - amerikanischer Geschäftsmann und Bankmanager Samuel Eliot Historiker 1821 1898
  • 2016 englisch, kostenpflichtiger Artikel vgl. Find A Grave. Samuel Atkins Eliot Frederick Ayer in: Biographical history of Massachusetts biographies
  • das Hannibal Journal, in dem Samuel erste kurze Artikel veröffentlichen konnte. Bis zu seinem 18. Lebensjahr blieb Samuel Clemens in Hannibal und publizierte
  • Januar: Samuel Hopkins Adams, US - amerikanischer Journalist und Schriftsteller 1958 6. Februar: Hermann Alois Mayer, deutscher Geschäftsmann Gesundheitsforscher
  • Charles William Eliot 1834 1926 Professor für Chemie, Autor und Herausgeber Annie Adams Fields 1834 1915 Schriftstellerin Samuel Pierpont Langley
  • auf Newetowne, dem späteren Cambridge. 1646 errichtete der Missionar John Eliot eine Gebetsstadt an der Grenze der heutigen Orte Newton und Brighton, wo
  • Chafee Choate Coffin Coolidge Cooper Crowninshield Cushing Dana Delano Eliot Emerson Endicott Forbes Holmes Jackson Lawrence Lodge Lowell Peabody Phillips
  • Industries of the United States J. Burr Hyde, Hartford. 1872 p. 109 121 Samuel Atkins Eliot A History of Cambridge, Massachusetts The Cambridge Tribune, Cambridge
  • Gardiner, Jessica 1993 australische Endurosportlerin Gardiner, John Eliot 1943 britischer Dirigent und Chorleiter Gardiner, John Reynolds 1944 2006
  • Pattison, Edward W. 1932 1990 US - amerikanischer Politiker Pattison, Eliot 1951 US - amerikanischer Krimi - Schriftsteller Pattison, James William