ⓘ Michiel Elijzen

                                     

ⓘ Michiel Elijzen

Bereits in seiner Zeit als Juniorenfahrer konnte Elijzen einige Erfolge herausfahren, so zum Beispiel den Gesamtsieg beim Stern von Süd-Limburg, den Gewinn der Tour de Lorraine oder einen dritten Platz bei den niederländischen Zeitfahrmeisterschaften der U-23-Fahrer.

Michiel Elijzen kam 2002 zum Farmteam der niederländischen Profimannschaft Rabobank. Erste Podestplatzierungen errang er beim Zuidkempense Pijl in Belgien und im Prolog der Lleida-Rundfahrt. Im Jahr 2003 zeigte er auch seine Stärken am Berg, als er im Bergzeitfahren der Tour des Pyrénées Zweiter wurde. 2004 gewann er das U-23-Rennen Omloop der Vlaamse Gewesten und erreichte unter anderem den nationalen Vizemeistertitel der Klasse U-23 im Einzelzeitfahren. Auch das folgende Jahr brachte mit insgesamt fünf Platzierungen unter den besten Drei, inklusive eines dritten Rangs bei den nationalen Zeitfahr-Meisterschaften der Elite und eines Etappensiegs beim Triptyque des Monts et Châteaux, ebenfalls im Zeitfahren, weitere Erfolge.

Zum Ende der Saison 2005 verließ er Rabobank und fuhr ab 2006 als Profi für das französische ProTeam Cofidis. Er zeigte sich in der ProTour unter anderem bei seiner Heimatrundfahrt, der ENECO Tour vorne. Ein Jahr darauf feierte Elijzen bei dieser Rundfahrt seinen ersten Sieg als Berufsradfahrer, als er den Prolog gewann. Einen Monat darauf war er zudem beim Paarzeitfahren Duo Normand zusammen mit Bradley Wiggins erfolgreich. Schon bei den niederländischen Zeitfahrmeisterschaften hatte er zuvor als Zweiter den Titel nur knapp verpasst.

Zur Saison 2008 kehrte er zum Team Rabobank zurück, wo er allerdings keine Ergebnisse herausfahren konnte. Nach nur einem Jahr verließ er die Mannschaft wieder, um bei Silence-Lotto in Belgien als Helfer zu unterschreiben. In seiner ersten Saison dort verpasste er Etappensiege bei der Delta Tour Zeeland, wo er Sechster der Gesamtwertung wurde, und der Tour de l’Ain als Zweiter nur knapp und konnte außerdem zwei weitere Podiumsplatzierungen herausfahren. Bei der ENECO Tour belegte er den 18. Gesamtrang.

In der Saison 2010 bestritt Elijzen mit dem Giro d’Italia seine erste dreiwöchige Landesrundfahrt. Dabei konnte er seinem Teamkollegen Matthew Lloyd zum Gewinn der Bergwertung verhelfen und wurde im Massensprint der 18. Etappe Achter. Schließlich erreichte er als 111. das Ziel in Verona. Ende der Saison 2010 beendete er seine Karriere als Berufsradfahrer im Alter von nur 29 Jahren. Ab der Saison 2011 übernahm er das Amt des Sportdirektors im Team Omega Pharma-Lotto.

                                     
  • Jazz - Pianist und Komponist Michiel Coxcie 1499 1592 flämischer Maler Michiel Elijzen 1982 niederländischer Radrennfahrer Michiel ten Hove 1640 1689
  • teil. Manager ist Eelco Berkhout, der von den Sportlichen Leitern Michiel Elijzen Vasilis Anastopoulos, Neil Martin, Peter Schep und Ton Welling unterstützt
  • Diemen 1593 1645 Generalgouverneur von Niederländisch - Ostindien Michiel Elijzen 1982 Radrennfahrer Jan van Riebeeck 1619 1677 niederländischer
  • Circuit de Lorraine eine Etappe Tour de l Avenir 2007 Duo Normand mit Michiel Elijzen eine Etappe Tour du Poitou - Charentes Prolog Critérium du Dauphiné
  • Prolog 22. August Hasselt B 5, 2 EZF Niederlande Michiel Elijzen Niederlande Michiel Elijzen 1. Etappe 23. August Waremme B Eupen B 179 Belgien Nick
  • Australien Australien Laurens ten Dam 13. November 1980 Niederlande Niederlande Michiel Elijzen 31. August 1982 Niederlande Niederlande Theo Eltink 27. November 1981
  • Thomas Dekker Rabobank Belgien Wim De Vocht Vacansoleil Niederlande Michiel Elijzen Rabobank Belgien Bert Roesems Cinelli - Down Under Schweden Jonas Ljungblad
  • Blahut 2007 : Vereinigtes Konigreich Bradley Wiggins Niederlande Michiel Elijzen 2008 : Danemark Michael Tronborg Danemark Martin Mortensen 2009 :
  • Belgien Jean - Pierre Heynderickx Belgien Herman Frison Niederlande Michiel Elijzen Namensgeschichte Jahre Name 1985 1986 1987 1988 1988 1989 1990 1991