ⓘ Dirk van der Aa

                                     

ⓘ Dirk van der Aa

Dirk van der Aa ; * 1. März 1731 in Den Haag; † 23. Februar 1809 ebenda) war ein niederländischer Maler, der vor allem durch seine Allegorien bekannt ist.

                                     

1. Leben

Dirk van der Aa unternahm mehrere Studienreisen nach Paris, ehe er 1755 Mitglied der Lukasgilde und Schüler von Johann Heinrich Keller in Den Haag wurde. Später studierte er bei dem sonst wenig bekannten Kutschenmaler Gerrit Mes, mit dem er auch ein gemeinsames Atelier bezog. Dort arbeiteten beide überwiegend an dekorativen Gemälden für Zimmereinrichtungen, Paneele und Kutschen. Bis zu seinem Ableben fungierte Van der Aa als Mitglied der Stiftung Renswoude, wo auch am 25. Juli 1809 eine Versteigerung seines künstlerischen Vermächtnisses stattfand.

Van der Aa malte in geschickter Komposition und sicherer Zeichnung Allegorien mit Amoretten, wobei er u. a. zeitgenössischen französischen Malern folgte. Anlässlich des Einzuges Wilhelms V. in Den Haag gestaltete Van der Aa 1768 den Entwurf für die Ehrenpforte, der sich heute im Kupferstichkabinett in Amsterdam befindet. Im Haus des Barons van Heeckeren van Kell Lange Voorhout 32 in Den Haag malte er ein Zimmer durch Tapeten mit arkadischen Landschaften aus.

Zu den Schülern Van der Aas zählten Evert Morel, Cornelis Kuipers, Louis Moritz und sein Neffe Jacob van der Aa.

Seine Werke werden heute auf dem Kunstmarkt mit bis zu 100.000 US-Dollar bewertet.

                                     
  • war Schüler seines Onkels Dirk van der Aa Nach einer zweijährigen Kunstreise durch Italien, wird er 1769 als Meister der Haager Gilde genannt. Von ihm
  • Cornelis van der Aa 1749 1816 niederländischer Buchhändler und Schriftsteller Dirk van der Aa 1731 1809 niederländischer Maler Hillebrand van der Aa 1659 60 1721
  • Robidé van der Aa 1791 1851 niederländischer Jurist, Schriftsteller und Dichter Cornelis van der Aa 1749 1815 niederländischer Buchhändler Dirk van der
  • Schriftsteller Aa Dirk van der 1809 niederländischer Maler Aa Hillebrand van der niederländischer Stecher und Zeichner Aa Jacob van der 1743 1776
  • Antwerpen 1567. Abraham Jacob van der Aa Biographisch woordenboek der Nederlanden, bevattende levensbeschrijvingen van zoodanige personen, die zich op
  • Abraham Jacob van der Aa Biographisch woordenboek der Nederlanden. Deel 4. J.J. van Brederode, Haarlem 1858, S. 186 187. Commons: Dirk III of Holland 
  • Didericus van der Kemp auch: Dirk van der Kemp 14. Dezember 1731 in Rotterdam 4. August 1780 in Leiden war ein niederländischer reformierter Theologe
  • Band 5, Duncker Humblot, Leipzig 1877, S. 177 f. Dirk IV. In: A.J. van der Aa Biographisch woordenboek der Nederlanden. Bd. 4, S. 187 abgerufen am 7. Oktober
  • niederländischer Dichter, Mathematiker und Physiker. Der Sohn des Bürgermeisters Adriaan Dirk van der Eyk und dessen Frau Elisabeth Speyert, hatte seine
  • Unveränderter Nachdruck Abraham Jacob van der Aa Biographisch Woordenboek der Nederlanden. Verlag J. J. van Brederode, Haarlem, 1865, Bd. 11, S. 471
  • Jacoba Elisabeth van der Palm 23. Oktober 1791 in Middelburg 25. Dezember 1857 in Alkmaar verh. 2. Mai 1816 mit Dirk van Foreest 14. August