ⓘ Elieser ben Jakob der Ältere

                                     

ⓘ Elieser ben Jakob der Ältere

R. Elieser ben Jakob der Ältere war ein Tannaite der ersten Generation im ersten nachchristlichen Jahrhundert. Er gehörte vermutlich zur schammaitischen Schule und überlieferte vor allem Traditionen über den Tempel. Auf ihn wird die Tempelschilderung in Middot zurückgeführt.

Seine Lehre wird als wenig umfangreich, aber halachisch zuverlässig angesehen: Seine Mischna füllt zwar nur ein Kaw ist aber rein bab. Jebamot 49b.

                                     

1. Quellen/Literatur Auswahl

  • Zacharias Frankel: Hodegetica, Leipzig 1859
  • Günter Stemberger: Einleitung in Talmud und Midrasch. 8. Auflage, München 1992
  • J. b. S. Heilprin: Seder hadorot, Warschau 1897
  • Solomon Schechter, Samuel Mendelsohn: Eliezer Liezer-Eleazar B. Jacob I. In: Isidore Singer Hrsg.: Jewish Encyclopedia. Funk and Wagnalls, New York 1901–1906.
  • Bacher: Die Agada der Tannaiten, 1884 ff.
  • Jakob Brüll: Mewo hamischna, 1876 ff.
  • Weiss: dor dor., 1871 ff.
  • M. Braunschweiger: Die Lehrer der Mischna, Frankfurt am Main 1903
  • Ludwig A. Rosenthal: Artikel Elieser ben Jakob, in: Jüdisches Lexikon, Berlin 1927 Band II.
                                     
  • Elieser ben Jakob ist der Name folgender Personen: Elieser ben Jakob der Ältere Tannait des 1. Jahrhunderts n. Chr. Elieser ben Jakob der Jüngere, Tannait
  • R. Elieser ben Jakob der Jüngere auch: Eliezer ben Jakob d. J. war ein Tannaite des zweiten nachchristlichen Jahrhunderts. Er war Akiba - Schüler und nach
  • Altertums Elieser ben Jakob der Ältere Tannait des 1. Jahrhunderts n. Chr. Elieser ben Jakob der Jüngere, Tannait des 2. Jahrhunderts n. Chr. Elieser ben Jose
  • Eleasar ben Jose ben Chalafta - Elieser ben Jakob der Jüngere - Elieser ben Jose ha - Gelili - Eurydemos ben Jose ben Chalafta - R. Isaak - Jakob ben Korschai
  • in Metz bei Elieser ben Samuel und in Regensburg bei Juda ben Samuel. Er heiratete Dolza, Tochter des Mainzer Kantors Elieser ben Jakob Sie hatten zwei
  • Gerschom ben Jehuda in Mainz bzw. Magenza und war dann dort neben Elieser ben Isaak ben Josua dem GroSen aus Worms als Lehrer tätig. Von dort ging er
  • hatten eine Tochter, Bella, und vier Söhne, Ascher, Elieser Jakob und Samuel. Während Isaak ben Eleasar noch vor den dem Pogrom von 1096 starb, wurden
  • Lebenspfade ist der Titel der folgenden Werke aus der jüdischen Literaturgeschichte: eine in älterer Literatur dem Elieser ben Hyrkan 2. Jhdt. zugeschriebene
  • am Tage der Beschneidung dem Tora - Studium geweiht und zu dieser pompösen Feier die hervorragendsten Gelehrten, Jochanan ben Sakkai, Elieser ben Hyrkanos