ⓘ Harry Ellbracht

                                     

ⓘ Harry Ellbracht

Harry Ellbracht ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Er bestritt 113 Bundesligaspiele und erzielte als Stürmer insgesamt 29 Tore.

                                     

1. Karriere

Ellbracht spielte in der Jugendmannschaft des Kamener SC. 1975 wechselte er zum VfL Bochum, für den er in 21 Bundesligaeinsätzen 4 Tore schoss. Knapp zwei Jahre später kam er im Oktober 1976 zum 1. FC Saarbrücken, wo er zwischen 1976 und 1978 60 Spiele bestritt und 12 Tore erzielte. 58 Einsätze erfolgten in der Bundesliga. Hier erhielt er vom Publikum ob seiner zahlreich vergebenen Chancen den Spitznamen "Stolper-Harry". Von Sommer 1978 bis November 1979 spielte er bei Arminia Bielefeld in der Bundesliga und der 2. Bundesliga Nord; er kam zu 26 Einsätzen, in denen er 6 Tore schoss. Von Dezember 1979 bis Sommer 1981 spielte er beim TSV 1860 München in der Bundesliga. Dort schoss er 4 Tore in 14 Spielen. In den Saisons 1983/1984 und 1984/1985 spielte er in der Oberliga Westfalen für den SC Eintracht Hamm, unter anderem gemeinsam mit Josef Kaczor. 1984 wurde er mit Eintracht Heesen Vizemeister der Westfalenliga und erreichte das Endspiel um die deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft, welches gegen den Offenburger FV mit 1:4 in Offenburg verloren ging.

                                     
  • Ellbracht ist der Familienname folgender Personen: Harry Ellbracht 1953 deutscher FuSballspieler Theodor Ellbracht 1893 1958 deutscher Pädagoge
  • im Raum Münsterland Ellbracht 85 Namensträger im Raum Unna Harry Ellbracht 1953 deutscher FuSballspieler Theodor Ellbracht 1893 1958 deutscher
  • Elfmeter von Harry Ellbracht beim Stand von 1: 1 gegen Tennis Borussia Berlin. Gerüchte, nach denen Elbracht absichtlich verschoss, wurden von Ellbracht dementiert
  • pendelte. Im Jahre 2018 gelang der Aufstieg in die Kreisliga A. Mit Harry Ellbracht brachte der Kamener SC einen späteren Profi hervor. Die ehemaligen
  • aufspielenden VfL Bochum eine empfindliche Niederlage. Durch zwei Tore von Harry Ellbracht und einen weiteren Treffer von Josef Kaczor führte der Ruhrpott - Verein
  • VfL aber massiv um den Klassenerhalt. Waren zur Saison 1975 76 mit Harry Ellbracht und Holger Trimhold zwei den Kader verstärkende Neuzugänge dazu gekommen
  • 1 1967 Staffel 5 Erhard Ahmann Harald Bleckert Edmund Brylewski Harry Ellbracht Otto Faist Franz Graul Volker Graul Willi Haubrock Fred Hoff Heinz - Theo
  • in der Saison 2000 01 Torschützenkönig der 2. Bundesliga geworden. Harry Ellbracht bestritt für VfL Bochum, 1. FC Saarbrücken, Arminia Bielefeld und TSV
  • Hrubesch 69. Klaus - Peter Kampschulte Peter Kaczor, Helmut Reiners, Harry Ellbracht Gisbert Paus, Manfred Lopatenko Trainer: Klaus - Peter Koch 1: 0 Ralf