ⓘ Richard Hartwell

                                     

ⓘ Richard Hartwell

Hartwell studierte Kunst in Cambridge, London Royal College of Art und Hamburg Staatliche Hochschule für bildende Künste. Im Jahr 1968 erhielt er ein Auslandsstipendium der King Edward VII Foundation. Im Jahr 1974 wurde er mit dem 1. Preis der Mostra D`Art Multiple Barcelona ausgezeichnet. Im Jahr 1978 arbeitete er mit Ingrid Webendoerfer an einem Wandbild-Projekt in New York zusammen. 1979/80 hatte er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Künste Bremen. Im Jahr 1987 arbeitete er in Paris. Im Jahr 1989 erhielt er ein Stipendium für das Casa Baldiä in Olevano Romano, Italien, sowie ein Stipendium im Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus Selk. Seit 1968 hatte er zahlreiche Einzel-, Gruppen- und Themenausstellungen. Schwerpunkte seines Schaffens sind Malerei, Zeichnung, Objekt, Fotografie, Wort und Klang.

Hartwell lebt und arbeitet in Zürich.

                                     

1. Publikationen

  • "Notice Boards", Richard Hartwell, Galerie Kammer Hamburg 1976
  • "Abbildungen erzeugen eigene Welten", Richard Hartwell, Eigenverlag Hamburg 1984
  • "Hartwell - Odysseus", Richard Hartwell, Osterwalder`s Art Office Hamburg 1997
  • "The Empty Sace Between", Richard Hartwell, Studio Galerie Hamburg 1992
  • "Die weiße Schlange und andere Bilderzählungen", Richard Hartwell, Eigenverlag Hamburg 1988